Facebook Posts

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

SV Lauchheim – erfolgreich im Sport, solide Finanzen, sorgenvoller Blick in die Zukunft
Viele Ehrungen verdienter Mitglieder. Neue Beitragsordnung
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Sportvereins Lauchheim am 12. April im Landgasthof Thamasett war mit fast 100 Teilnehmern gut besucht.
Als Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit eröffnete Wolfgang Wortmann die Sitzung mit einem nach Totengedenken und dem Blick auf einen Anstieg der Mitgliederzahl auf 1111.
Sportvorstand Peter Dolpp stellte die sportliche Situation im Überblick dar.
Im Fußball kämpft man in der Bezirksliga gegen den Abstieg, in der Kreisliga sucht man noch den Anschluss.
Die E-Jugend gewann den Three Kings Cups in Essingen und wurde Dritter in der Bezirks-Hallenrunde. Die C-Jugend ist aufgestiegen in die Leistungsklasse, die A-Jugend nimmt als Gastspieler beim der SGM Limes teil.
Im Tischtennis belegt man einen Platz im Mittelfeld der Landesklasse, in der Kreisliga A behauptet man gar die Tabellenspitze. Florian Beck gewann den Titel als Bezirksmeister Herren B. Das Tischtennis-Ferienprogramm im September wurde gut angenommen.
Als größte Abteilung bietet Turnen ein vielfältiges Trainingsprogramm für Erwachsene und Kinder, Gardetanz, Lauftreff und verschiedene Kurse. Die Garden wurden neu eingekleidet.
Als Highlight wird man am 12. Oktober 2024 den 24. Fit &Gesund-Kongress des Turngaus Ostwürttemberg ausrichten.
Eine Volleyballmannschaft startete erfolgreich in die Mixed-Runde mit Spielern aller Altersklassen. Im Sommerhalbjahr wurde das Beachfeld auch außerhalb der Trainings intensiv genutzt, im November wurde ein gut besuchtes Mitternachtsturnier ausgerichtet.
Basketball kam als neues Sportangebot für Kinder und Jugendliche im Oktober neu ins Programm, im Prellball sind neue Mitspieler sehr willkommen.
Das neue Vereinsheim wurde im Oktober eingeweiht, die Einnahmen aus dem Betrieb entwickeln sich gut und decken Kosten und Kredite ab. Größere Ausgaben sind dort nicht mehr zu erwarten.
Die Übungsleiter-Pauschalen für Kurse konnten erstmals angehoben werden, eine erhöhte Auslastung der Hallen sorgt aber für höhere Kosten im Sportbetrieb.
Erneut erfolgreich war der SVL beim Stadtradeln 2023 als Sieger mit dem Team ‚SVL75‘.
Der Faschingsball im Februar fand mit neuem Konzept viel Zuspruch, der Kinderfasching begeisterte kleine und große Gäste mit tollen Darbietungen und dem Zauberer Marv als Highlight.
Wolfgang Wortmann stellte Neuerungen auf der Homepage vor, die Abläufe digitalisieren und einen Mitgliederbereich schaffen werden. Kalender für die Belegungen der Hallen und des Vereinsheims wurden ergänzt.
Sowohl die sportliche und als auch die finanzielle Situation des Vereins sind absolut solide und ohne Risiken, der Sportbetrieb ist eingespielt.
Und doch gibt es ein seriöses Problem: Peter Dolpp steht in diesem Jahr als Vorstand nicht mehr zur Verfügung, Wolfgang und Carolin Wortmann hören im nächsten Jahr auf.
Ohne neuen Vorstand muss der Verein aufgelöst werden und verliert sein Vermögen an die Stadt. Dieses Szenario darf so nicht eintreten und eine Neubesetzung bis zum nächsten Jahr ist zwingend erforderlich!
Ein herzlicher Dank ging an den Vorstand, die Geschäftsstelle, den Vereinsrat, alle Abteilungsleiter, Trainer, Übungsleiter und Helfer.
Finanzvorstand Carolin Wortmann stellte die gute positive finanzielle Situation des Vereins dar, Kassenprüferin Monika Jast bescheinigte die Ordnungsmäßigkeit der Finanzen.
Bürgermeisterin Andrea Schnele dankte dem Verein für die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit und warb eindringlich für die Neubesetzung des Vorstandes des größten Vereins in Lauchheim.
Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Ralf Thomas und Monika Jast als Kassenprüfer und Florian Beck als Schriftführer wurden einstimmig gewählt. Die offenen Vorstandsämter konnten jedoch nicht besetzt werden.
Nach 17 Jahren wurde eine neue Beitragsordnung gültig ab 2025 mit großer Mehrheit beschlossen, zudem werden die neuen Beiträge bereits rückwirkend für dieses Jahr eingezogen.
Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
- 25 Jahre: Melanie Egetenmeyer, Rolf Hauber, Sabrina Müller, Petra Siedler, Christine Stübler.
- 40 Jahre: Gerda Burghardt, Michaela Demmer, Paul Groll, Rosemarie Wainowski, Maria Weber
- 50 Jahre: Gabriele Groß, Monika Mayer, Guido Saur, Christine Sekler, Werner Stumpp
- 60 Jahre: Johanna Kohler, Rosemarie Mayer, Josef Pukrop, Paul Schmid, Albert Steinhilber, Karl Steinhilber, Fritz Stumpp, Josef Weishäupl
- 70 Jahre: Albert Schlipf, Theresia Schmidt
Sonderehrungen gab es für:
- Langjährige Übungsleitung beim Turnen: Carolin Holl, Carmen Stolch, Maritta Grundler und Eva Mothes, Karin Bihlmayer, Monika Mayer, Gabriele Rühle
- Gertrud Mattheiß als Vorbild für das Turnen noch im hohen Alter
- Florian Beck als Bezirksmeister Herren B im Tischtennis
- Sebastian Hanke im Fußball für 500 Mannschaftsspiele
- Peter Dolpp für 8 Jahre als Vorstand
- Elfriede Herczog für 20 Jahre als Ehrenrätin
Abschließend wurde Gabriele May aufgrund ihrer langen Tätigkeit zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

#SVL
... mehr...weniger...

SV Lauchheim – erfolgreich im Sport, solide Finanzen, sorgenvoller Blick in die Zukunft
Viele Ehrungen verdienter Mitglieder. Neue Beitragsordnung
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Sportvereins Lauchheim am 12. April im Landgasthof Thamasett war mit fast 100 Teilnehmern gut besucht.
Als Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit eröffnete Wolfgang Wortmann die Sitzung mit einem nach Totengedenken und dem Blick auf einen Anstieg der Mitgliederzahl auf 1111. 
Sportvorstand Peter Dolpp stellte die sportliche Situation im Überblick dar.
Im Fußball kämpft man in der Bezirksliga gegen den Abstieg, in der Kreisliga sucht man noch den Anschluss. 
Die E-Jugend gewann den Three Kings Cups in Essingen und wurde Dritter in der Bezirks-Hallenrunde. Die C-Jugend ist aufgestiegen in die Leistungsklasse, die A-Jugend nimmt als Gastspieler beim der SGM Limes teil.
Im Tischtennis belegt man einen Platz im Mittelfeld der Landesklasse, in der Kreisliga A behauptet man gar die Tabellenspitze. Florian Beck gewann den Titel als Bezirksmeister Herren B. Das Tischtennis-Ferienprogramm im September wurde gut angenommen.
Als größte Abteilung bietet Turnen ein vielfältiges Trainingsprogramm für Erwachsene und Kinder, Gardetanz, Lauftreff und verschiedene Kurse. Die Garden wurden neu eingekleidet.
Als Highlight wird man am 12. Oktober 2024 den 24. Fit &Gesund-Kongress des Turngaus Ostwürttemberg ausrichten.
Eine Volleyballmannschaft startete erfolgreich in die Mixed-Runde mit Spielern aller Altersklassen. Im Sommerhalbjahr wurde das Beachfeld auch außerhalb der Trainings intensiv genutzt, im November wurde ein gut besuchtes Mitternachtsturnier ausgerichtet.
Basketball kam als neues Sportangebot für Kinder und Jugendliche im Oktober neu ins Programm, im Prellball sind neue Mitspieler sehr willkommen.
Das neue Vereinsheim wurde im Oktober eingeweiht, die Einnahmen aus dem Betrieb entwickeln sich gut und decken Kosten und Kredite ab. Größere Ausgaben sind dort nicht mehr zu erwarten.
Die Übungsleiter-Pauschalen für Kurse konnten erstmals angehoben werden, eine erhöhte Auslastung der Hallen sorgt aber für höhere Kosten im Sportbetrieb.
Erneut erfolgreich war der SVL beim Stadtradeln 2023 als Sieger mit dem Team ‚SVL75‘.
Der Faschingsball im Februar fand mit neuem Konzept viel Zuspruch, der Kinderfasching begeisterte kleine und große Gäste mit tollen Darbietungen und dem Zauberer Marv als Highlight.
Wolfgang Wortmann stellte Neuerungen auf der Homepage vor, die Abläufe digitalisieren und einen Mitgliederbereich schaffen werden. Kalender für die Belegungen der Hallen und des Vereinsheims wurden ergänzt.
Sowohl die sportliche und als auch die finanzielle Situation des Vereins sind absolut solide und ohne Risiken, der Sportbetrieb ist eingespielt.
Und doch gibt es ein seriöses Problem: Peter Dolpp steht in diesem Jahr als Vorstand nicht mehr zur Verfügung, Wolfgang und Carolin Wortmann hören im nächsten Jahr auf.
Ohne neuen Vorstand muss der Verein aufgelöst werden und verliert sein Vermögen an die Stadt. Dieses Szenario darf so nicht eintreten und eine Neubesetzung bis zum nächsten Jahr ist zwingend erforderlich!  
Ein herzlicher Dank ging an den Vorstand, die Geschäftsstelle, den Vereinsrat, alle Abteilungsleiter, Trainer, Übungsleiter und Helfer.
Finanzvorstand Carolin Wortmann stellte die gute positive finanzielle Situation des Vereins dar, Kassenprüferin Monika Jast bescheinigte die Ordnungsmäßigkeit der Finanzen. 
Bürgermeisterin Andrea Schnele dankte dem Verein für die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit und warb eindringlich für die Neubesetzung des Vorstandes des größten Vereins in Lauchheim.
Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. 
Ralf Thomas und Monika Jast als Kassenprüfer und Florian Beck als Schriftführer wurden einstimmig gewählt. Die offenen Vorstandsämter konnten jedoch nicht besetzt werden.
Nach 17 Jahren wurde eine neue Beitragsordnung gültig ab 2025 mit großer Mehrheit beschlossen, zudem werden die neuen Beiträge bereits rückwirkend für dieses Jahr eingezogen.
Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: 
- 25 Jahre: Melanie Egetenmeyer, Rolf Hauber, Sabrina Müller, Petra Siedler, Christine Stübler.
- 40 Jahre: Gerda Burghardt, Michaela Demmer, Paul Groll, Rosemarie Wainowski, Maria Weber
- 50 Jahre: Gabriele Groß, Monika Mayer, Guido Saur, Christine Sekler, Werner Stumpp
- 60 Jahre: Johanna Kohler, Rosemarie Mayer, Josef Pukrop, Paul Schmid, Albert Steinhilber, Karl Steinhilber, Fritz Stumpp, Josef Weishäupl
- 70 Jahre: Albert Schlipf, Theresia Schmidt
Sonderehrungen gab es für:
- Langjährige Übungsleitung beim Turnen: Carolin Holl, Carmen Stolch, Maritta Grundler und Eva Mothes, Karin Bihlmayer, Monika Mayer, Gabriele Rühle
- Gertrud Mattheiß als Vorbild für das Turnen noch im hohen Alter
- Florian Beck als Bezirksmeister Herren B im Tischtennis
- Sebastian Hanke im Fußball für 500 Mannschaftsspiele
- Peter Dolpp für 8 Jahre als Vorstand
- Elfriede Herczog für 20 Jahre als Ehrenrätin
Abschließend wurde Gabriele May aufgrund ihrer langen Tätigkeit zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

#SVL

Der Sportverein Lauchheim 1946 e.V. führt am Freitag, 12.04.2024 seine Jahreshauptversammlung um 20:00 Uhr im Landgasthaus Thamasett“ durch.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Bericht der Vorstände
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Berichte der Abteilungen
7. Entlastung
8. Wahlen
9. Beitragsanpassung
10. Ehrungen
11. Anträge
12. Verschiedenes
Anträge sind schriftlich bis Freitag, 05.04.2024 bei der Vorstandschaft einzureichen.

Auf Ihren Besuch freuen wir uns
Die Vorstandschaft des SVL
Wolfgang Wortmann, Peter Dolpp, Carolin Wortmann

#SVL
... mehr...weniger...

1 KommentarComment on Facebook

servus , erinnerst du dich an Kevin der von Konzerne ausspioniert wird , schau ihm mal wieder zu die Konzerne wollen ihn kalt machen

#SVL #tischtennis

Zweite Mannschaft marschiert weiter!
TSG Hofherrnweiler III - SV Lauchheim II 3:9
SV Lauchheim II - TTC Neunstadt II 9:1

Auch die TSG Hofherrnweiler III und der TTC Neunstadt II stellte kein Stolperstein für die zweite Mannschaft im Meisterrennen dar. Mit einem klaren 9:3 Auswärtserfolg und einem 9:1 Heimerfolg sicherte die Mannschaft ihre Tabellenführung weiter ab und scheint in dieser Form nur schwer zu stoppen. Gegen die TSG ging man bereits nach den Doppeln durch Schellig/Obele T. und Danner/Beck mit 2:1 in Führung. In der Folge baute man die Führung durch klare Erfolge durch Schellig, Obele, Danner und Beck weiter zum 6:1 aus. Die TSG konnte anschließend zwar im hinteren Paarkreuz zwei Erfolge verbuchen, der SVL zeigte sich jedoch unbeeindruckt und Schellig, Obele und Beck fuhren die restlichen Siege ein. Der TTC Neunstadt hatte noch weniger Chancen. Nach dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel durch Schellig/Obele (3:0), Beck/Danner (3:0) und Salvasohn/Fahrenbruch (3:0) legten Schellig, T.Obele und Beck gleich nach und erhöhten auf 6:0. S.Danner musste sich zwar knapp mit 2:3 geschlagen geben, seine Teamkollegen waren aber direkt auf Wiedergutmachung aus und siegten durch M.Salvasohn (3:0), A.Fahrenbruch (3:2) und abermals L.Schellig (3:1). Am Ende ein auch in der Höhe verdienter 9:1 Heimerfolg.

SV Lauchheim I - TSV Blaustein 9:1

Mit dem abstiegsbedrohten TSV Blaustein kam nach dem holprigen Rückrundenstart der richtige Gegner zur richtigen Zeit in die Alamannenhalle. Von Beginn an dominierte der SVL die Partie nach Belieben und nur P.Maier musste gegen Blausteins Topspieler Friesinger eine knappe Fünfsatzniederlage hinnehmen. Bereits zu Beginn kamen alle drei Eingangsdoppel durch Schmid/Maier, Maier/Bommersbach und Wettemann/Abele klar mit 3:0. M.Schmid mühte sich etwas, legte aber im fünften Satz einen Zahn zu und siegte doch noch deutlich zum 4:1. In der Folge ließen sowohl Wettemann (3:0), als auch Ertle (3:1), Bommersbach (3:0) und Abele (3:0) nicht wirklich was zu. M.Schmid beendete die Partie schließlich mit einem erneut klaren 3:1 Erfolg.
Doppelheimspieltag am kommenden Samstag
Am kommenden Samstag spielen sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft in Lauchheim. Die zweite Mannschaft bekommt es auf dem Weg zur Meisterschaft mit den SF Rosenberg zu tun. Spielbeginn ist bereits um 16 Uhr. Die erste Mannschaft empfängt den SSV Ulm III, der in der Vorrunde klar besiegt werden konnte wie gewohnt um 18 Uhr. Somit stehen die Vorzeichen gut nicht nur einen Doppelspieltag, sondern auch den zweiten Doppelsiegtag in Folge zu schaffen. Außerdem bekommt es die erste Mannschaft am Sonntagabend auswärts mit dem Tabellenprimus TSV Weissenhorn zu tun, mit dem Ziel, den Favoriten eventuell etwas ärgern zu können.
... mehr...weniger...

1 KommentarComment on Facebook

servus , erinnerst du dich an Kevin der von Konzerne ausspioniert wird , schau ihm mal wieder zu die Konzerne wollen ihn kalt machen

#tischtennis #SVL

Doppelter Erfolg im Pokalachtelfinale

SVL II - SV Jagstzell 4:0
TSV Altheim - SVL I 1:4

Mit zwei deutlichen Erfolgen sind beide Mannschaften eine Pokalrunde weiter. Die zweite Mannschaft lies dem SV Jagstzell keinerlei Chance und gab nur einen Satz ab. L.Schellig, T.Obele und F.Beck fertigten die Gäste in nicht mal einer Stunde ab und zogen mehr als verdient ins Viertelfinale ein.
Etwas schwerer hatte es die erste Mannschaft bei den top besetzten Gastgebern in Altheim. Dem Ergebnis nach deutlich, aber dem Spielverlauf deutlich spannender, war es durchaus ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für den SVL. Sowohl M.Schmid mit zwei Einzelerfolgen, als auch P.Maier der einen 0:2 Rückstand noch drehen konnte zeigten eine aufsteigende Form. Für den vierten Punkt sorgte das Duo im Doppel. Somit macht es die erste Mannschaft der Zweiten nach und ist eine Runde weiter

Dritte Niederlage in Folge nach vierstündigem Kampf
SC Lehr - SV Lauchheim 9:6

Trotz einer deutlichen Leistungsseigerung reichte es abermals nicht für einen Punktgewinn der ersten Mannschaft. Nach einer rekordverdächtigen Spielzeit von gut vier Stunden, schafften es die Gastgeber doch noch sich über die Ziellinie zu retten. Der SVL geriet abermals nach den Doppeln mit 2:1 in Rückstand, dem das ganze Spiel hinterher gerannt werden musste. Im ersten Durchgang trennte sich jedes Paarkreuz komplett ausgeglichen. Aus Lauchheimer Sicht waren es M.Schmid, M.Wettemann und S.Bommersbach die ihr Einzel gewinnen konnten. Beim Stande von 5:4 für Lehr ging es in gleicher Art und Weise in den zweiten Durchgang. Im vorderen Paarkreuz siegte dieses Mal P.Maier, im mittleren M.Ertle. Im hinteren Paarkreuz gelang aber nicht die erhoffte Aufholjagd. Am Ende steht eine hauchdünne 9:6 Niederlage zu Buche. Kommende Woche ist nun spielfrei, ehe es erstmals in diesem Kalenderjahr in die heimische Alamannenhalle zum Duell mit dem TSV Blaustein kommt.
... mehr...weniger...

1 KommentarComment on Facebook

Herzlichen Glückwunsch 👍

#SVL #tischtennis

SVL II - TSG Hofherrnweiler II 9:1
SG Öpfingen - SVL I 9:6
Zweite Mannschaft deklassiert Tabellenvize
Mit einem eindrucksvollen 9:1 Erfolg festigte die zweite Mannschaft ihren Platz als Tabellenprimus der Kreisliga A und legte die Weichen nun eindeutig auf Richtung Meisterschaft. Von Beginn an lies man die Gäste überhaupt nicht ins Spiel kommen. Bereits alle drei Eingangsdoppel durch Schellig/Obele, Beck/Salvasohn und Danner/M.Bommersbach konnten gewonnen werden. Im weiteren Verlauf gelang dem SVL gleich vier weitere Spielerfolge durch L.Schellig, T.Obele, F.Beck und S.Danner zum zwischenzeitlichen 7:0. Einzig M.Bommersbach scheiterte mit einem engen 1:3. M.Salvasohn und L.Schellig setzten dem Spiel nach nicht einmal zwei Stunden ein Ende. Nächste Woche ist nun spielfrei, ehe es am 17.02. auswärts zum Duell gegen die TSG Hofherrnweiler kommt.
Erste Mannschaft mit erneut schwachem Auftritt
Einen erneut schlechten Tag erwischte die erste Mannschaft gegen die SG Öpfingen. Obwohl der Gegner mit Ersatz antreten musste, gelang dem SVL nicht einmal ein Punktgewinn. Zum Auftakt verlor man gleich einmal alle drei Eingangsdoppel und musste sich erst einmal berappeln. Mit den Erfolgen von M.Schmid und P.Maier schaffte man jedoch gleich den wichtigen Anschluss. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich durch den Erfolg von M.Wettemann und der Niederlage von M.Ertle pari. Durch den Erfolg von S.Bommersbach und der Niederlage von H.Abele rannte man weiter dem knappen Rückstand hinterher. Spielentscheidend waren dann zwei Fünfsatzniederlagen im vorderen Paarkreuz zum 7:4. Durch M.Wettemann und M.Ertle stemmte man sich noch einmal gegen die drohende Niederlage und verkürzte auf 7:6, doch im hinteren Paarkreuz lief nichts mehr zusammen und beide Spiele gingen verloren zum 9:6 Entstand. Mit dieser Niederlage können nun alle nach vorne gerichteten Ambitionen für diese Runde begraben werden. Die nächste Aufgabe beim Aufstiegsaspirant SC Lehr am kommenden Samstag wird zwar ungleich schwerer, kann nun aber ganz ohne Druck in Angriff genommen werden.
... mehr...weniger...

mehr...