Tischtennis

Flach spielen - hoch gewinnen

Die Tischtennisabteilung ist mit ca. 50 Mitgliedern bei den Erwachsenen, und mit ca. 10 Mitgliedern bei der Jugend und den Schülern eine sehr aktive Abteilung des Vereins.

Die Herrenmannschaften, sowie die Jungen- & Schülermannschaften nehmen am Rundenspielbetrieb teil.
Dieser findet von Mitte September bis Anfang April statt.

Neben dem Sportlichen kommt auch das Kameradschaftliche nicht zu kurz. Das Sommergrillfest, die Weihnachtsfeier, sowie Tagesausflüge zum Saisonabschluss oder im Winter das Aquarena Heidenheim tragen zum guten Klima in der Tischtennisabteilung bei.

Interesse ?

Dann schau doch einfach mal im Training vorbei!
Jugendtraining: Dienstags, von 18:30 bis 20:00 Uhr in der Schulturnhalle.
Erwachsenentraining: Dienstags, von 20:00 bis 22:00 Uhr in der Schulturnhalle.
Anfängertraining: Findet nur nach Absprache statt - Mittwochs, von 18:00 bis 19:30 Uhr im Bürgersaal Röttingen.

Abteilungsleiter:
Michael Wettemann
Tel: 0172/6356990
E-Mail: michael.wettemann@sv-lauchheim.de

Jugendleiter:
Swen Danner
Tel: 0176/66558018
E-Mail: swen.danner@sv-lauchheim.de

Facebook Posts

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 Monate
SV Lauchheim

SVL III - TTC Burgberg III 1:6
DJK Ellwangen - SVL I 4:9

Erste Mannschaft übernimmt erstmalig die Tabellenführung</b>
Das mit großer Spannung erwartete Duell zwischen den beiden topplatzierten Mannschaften der Liga ging überraschend deutlich an die "Mannschaft der Stunde" aus Lauchheim. Nach dem Einspielen stellten sich die Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging danach mit den ersten Matches wie folgt los. Beim 3:0 gegen Wettemann / T.Obele fanden Weiß / Ott von Anfang an die richtige Ausrichtung in ihrem Spiel und siegten souverän. Im Gegenzug fanden beim 0:3 gegen Maier / Bommersbach die Ellwanger Weiß /Dornseif von Anfang an kaum Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Mit nur einem Satzverlust gingen Bartelmäs / Oelgray gegen Abele / Kramer durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. Nach den anfänglichen Spielen gingen nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Bernhard Weiß war in der Partie gegen Michael Wettemann nicht zu stoppen und gewann ungefährdet mit 3:0. Da gab es nichts zu rütteln. Nicht ausreichend spielerische Mittel hatte wiederum derweil Bernd Weiß letztlich auf Lager, um Peter Maier final zu gefährden, somit stand es am Ende 0:3. Kurz später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:2 an den Tisch. Dem großen Kämpferherz seines Gegners Hariolf Abele musste Carsten Ott Tribut zollen, nachdem er die Partie trotz einer 2:0–Führung noch verlor. Die siegbringende Taktik fehlte Manfred Bartelmäs bei seiner 0:3-Niederlage gegen Stephan Bommersbach ab dem Start. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, stand es zu diesem Zeitpunkt 3:4. Thomas Oelgray wehrte eine 1:0 Satzführung von Tobias Obele ab und fuhr den Punkt für das Heimteam doch noch ein. Deutlich war die Drei-Satz-Pleite von Peter Dornseif gegen Jonathan Kramer. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 4:5 für die Gastgeber und das Spiel steuerte wie erwartet einem spannenden Finale entgegen. Mit einer Leistung der Extraklasse setze sich unerwartet - jedoch mehr als verdient - Peter Maier mit 3:1 gegen den seit zwei Jahren ungeschlagenen Topspieler der Ellwanger B.Weiß durch und euphorisierte die ganze Truppe. 2:3 endete parallel das Einzel zwischen Bernd Weiß und Michael Wettemann aus Sicht der Heimmannschaft, so dass am Ende der Zähler auf das Konto der Gäste ging. Lange dagegenhalten konnte danach Carsten Ott beim 2:3 gegen Stephan Bommersbach, ehe die Erfahrung und Nervenstärke am Schluss den Unterschied ausmachte. Auch rückblickend war es eine wirklich spannende Partie. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 4:8. Beim 3:0 von H.Abele gegen Manfred Bartelmäs blieb Bartelmäs ohne den Hauch einer Chance und mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg der Gastmannschaft damit final eingetütet. Erstmalig schafft der SVL dadurch den Sprung an die Tabellenspitze der Bezirksliga! Schlechter erging es jedoch der dritten Mannschaft. Mit nur drei von vier Spielern angereist war das Unterfangen Punktgewinn bei den Gästen nahezu unmöglich. M.Salvasohn schaffte als einzigster Lauchheimer einen Punktgewinn zur deutlichen 1:6 Niederlage. Für die erste Mannschaft geht es nun gegen den Tabellendritten kommende Woche in Waldhausen um die Verteidigung der eroberten Spitzposition.

#SVL #tischtennis
... mehr...weniger...

2 Monate
SV Lauchheim

TTV Victoria Härtsfeld '08 - SVL I 2:9
SVL dominiert Tabellenletzten

Beim Auswärtsspiel stellten die Gastgeber vom Härtsfeld den gut aufgelegten SVL vor keine allzu großen Herausforderungen. Von Beginn an ließen die Lauchheimer keine Zweifel daran, wer die zwei Punkte ins Kontor buchen darf. In den Doppeln legten das ungeschlagene Duo Maier/Bommersbach mit einem klaren 3:0 Erfolg vor, gefolgt von einem am Ende doch souveränen 3:1 Erfolg von Abele/Schellig. Wettemann/Beck fehlte jedoch die nötige Durchschlagskraft für einen Sieg gegen das Härtsfelder Einser-Doppel. Im vorderen Paarkreuz gab sich Peter Maier erneut keine Blöße und siegte ungefährdet mit 3:0. Erkältungsbedingt etwas geschwächt musste M.Wettemann nach kräftezehrenden fünf Sätzen am Ende doch noch dem Gegner gratulieren. Im Anschluss setzte der SVL zu einem Lauf an, der bis zum Spielende reichen sollte. S.Bommersbach und H.Abele machten keine gefangene und siegten beide mit 3:1 zur 5:2 Führung. Motiviert davon setzten die zwei Ersatzkräfte F.Beck und L.Schellig die gute Serie fort und siegten ebenfalls mit 3:1 und 3:0 Sätzen deutlich. Die Partie war natürlich zu diesem Zeitpunkt schon entschieden und P.Maier und M.Wettemann vollendeten das Match gewohnt souverän. Mit dem nun fünften Sieg aus dem sechsten Spiel bleibt die Mannschaft Tabellenvize und ist weiter gut im Rennen um eine vordere Platzierung. Am kommenden Samstag ist man daher auch klarer Favorit beim Heimspiel gegen den SC Hermaringen.

#SVL #tischtennis
... mehr...weniger...

2 Monate
SV Lauchheim

HSB Heidenheim - SVL III 4:6
SVL I - VFL Gerstetten 9:4

SVL gewinnt doppelt und klettert weiter die Tabellen hoch

Die dritte Mannschaft legte nach dem unglücklichen Unentschieden aus der Vorwoche eine Schippe drauf und siegte knapp mit 6:4 beim Heidenheimer Sportbund. In den Doppeln konnten Rühle/Danner punkten und durch die Einzel von Salvasohn und Rühle gleich mit 3:1 in Führung gehen. Nach zwei knappen Niederlagen von Danner und Michel zum zwischenzeitlichen 3:3, lag es abermals an Rühle und Salvasohn das Spiel in Richtung Sieg zu drehen. Diandra Danner setzte mit einem 3:2 Erfolg den Schlusspunkt zum 6:4. Für die dritte Mannschaft geht es damit hoch auf Tabellenrang 4.
Im Spiel der Herren Bezirksliga vor gut 20 Zuschauern traf die Mannschaft des SV Lauchheim am vergangenen Samstag im 5. Saisonspiel auf die Mannschaft des VfL Gerstetten. Der SVL holte bei ihrem 9:4-Erfolg nach nur knapp 2 Stunden relativ sicher zwei weitere Zähler und klettert damit auf den zweiten Tabellenrang. Garant für diesen Heimspielsieg war Peter Maier, der in beiden Einzeln und im Doppel ungeschlagen blieb. Den Siegpunkt fixierte Hariolf Abele. Los ging es mit den Eröffnungsdoppeln. Beim 3:0 gegen Baur / Zopp fanden Maier / Bommersbach von Anfang an die richtige Ausrichtung in ihrem Spiel. Beim wenig später folgenden 3:1-Sieg gegen Pusch / Härer hatten Wettemann / Obele nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Mit nur einem Satzverlust gingen Abele / Beck gegen Danzer / Glombik durchs Ziel, denn die Partie endete mit einem 3:1-Erfolg.
Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete derweil 3:0. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Peter Maier gelang es, Werner Härer im Einzel deutlich auf Distanz zu halten – das Match endete schließlich mit einem 3:0-Erfolg. 1:3 hieß es am Schluss des nächsten Spiels, als Michael Wettemann und Christian Pusch am Tisch die Klingen kreuzten. Dieser Ausgang kann als durchaus knapp, aber nicht unverdient beschrieben werden. Wenig später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an der Reihe. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Stephan Bommersbach bei seinem 3:1 gegen Paul Danzer doch überlegen. Bei seiner 1:3-Niederlage gegen Andre Baur konnte Hariolf Abele anschließend den Punkt für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, stand es zu diesem Zeitpunkt 5:2. Bis in den Fünften ging die Partie zwischen Gregor Obele und Sascha Glombik, die Gregor Obele letztendlich mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Beim folgenden 0:3 gegen Dominic Zopp fand jedoch Florian Beck von Anfang an keine Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Peter Maier machte hingegen mit Christian Pusch beim 3:0 kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. Nach anfänglichem Satzrückstand konnte Michael Wettemann die Partie gegen Werner Härer noch in vier Sätzen, also mit 3:1 für sich entscheiden. Eine kleine Chance gab es durchaus, als Stephan Bommersbach am Nebentisch
anschließend das Match mit 1:3 gegen Andre Baur abgab. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 8:4. Kurzen Prozess machte derweil wiederum Hariolf Abele beim 3:0 mit Paul Danzer bei einem nie gefährdeten Sieg. Der 9:4-Heimsieg war somit unter Dach und Fach. Nach diesem Sieg geht es nun im nächsten Spiel am 13.11.2021 gegen den TTC Victoria Härtsfeld 08. Die dritte Mannschaft empfängt die DJK Ellwangen III.

#SVL #tischtennis
... mehr...weniger...

mehr...