Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

24.07.2019

Nach den Sommerferien startet das Anfängertraining in die nächste Runde. Um die aktuellen Jugendmannschaften zu verstärken suchen wir Mädchen und Jungen jeden Alters ab 7 Jahren, die mittwochs ab 18.00 Uhr das Tischtennis spielen erlernen möchten. Wenn Du also Lust auf Spiel, Spaß und Freude an Bewegung mit dem kleinen weißen Ball hast, schau doch einfach mal vorbei und schnupper rein oder informiere Dich telefonisch unter 0176/66558018 bei Jugendleiter Swen Danner.

Was Ihr braucht?:
Tischtennisschläger (auch welche vor Ort vorhanden) und Sportkleidung.

Wann?:
Das erste Training wird am Mittwoch 11.9.2019 ab 18.00 Uhr in der Alemannenhalle stattfinden.

Auf Dein Kommen freut sich das Trainerteam (mit C und D-Lizenz) der Tischtennisabteilung.

#SVL #Tischtennis #WIRsuchenDICH #deinverein
... mehr...weniger...

Nach den Sommerferien startet das Anfängertraining in die nächste Runde. Um die aktuellen Jugendmannschaften zu verstärken suchen wir Mädchen und Jungen jeden Alters ab 7 Jahren, die mittwochs ab 18.00 Uhr das Tischtennis spielen erlernen möchten. Wenn Du also Lust auf Spiel, Spaß und Freude an Bewegung mit dem kleinen weißen Ball hast, schau doch einfach mal vorbei und schnupper rein oder informiere Dich telefonisch unter 0176/66558018 bei Jugendleiter Swen Danner. 

Was Ihr braucht?: 
Tischtennisschläger (auch welche vor Ort vorhanden) und Sportkleidung.

Wann?:
Das erste Training wird am Mittwoch 11.9.2019 ab 18.00 Uhr in der Alemannenhalle stattfinden. 

Auf Dein Kommen freut sich das Trainerteam (mit C und D-Lizenz) der Tischtennisabteilung.

#SVL #Tischtennis #WIRsuchenDICH #deinverein

20.06.2019

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung 2019 des Sportverein Lauchheim 1946 e.V. begrüßte die Vorsitzende Gabi May die zahlreich erschienenen Mitglieder sowie als Vertreter der Stadt für die erkrankte Bürgermeisterin Schnele Herrn Robert Jakob.
Nach dem stillen Gedenken an die im Jahr 2018 verstorbenen Sportkameraden stellte das Vorstandsmitglied Wolfgang Wortmann anhand von Folien den derzeitigen Planungsstand für das neue Vereinsheim vor. Vom Planungsbüro wurde dem Sportverein auf dem zu bebauenden Gelände der Standort zugewiesen und der Bauausschuss des SVL konnte der Stadt anhand der vorgegebenen Rahmenbedingungen bereits einen ersten Raumentwurf vorlegen. Bei der laufenden Spendenaktion über „Gut für die Ostalb“ sind bereits 60 % des anvisierten Betrages zur Finanzierung der Planung eingegangen.
Sportvorstand Peter Dolpp, direkter Ansprechpartner der Stadt in allen Fragen des Sportstättenbaus, konnte den interessierten Zuhörern Einzelheiten zum Neubau des Sportplatzes erläutern. Unmittelbar nach Abschluss der Spielrunde 18/19 soll mit den Arbeiten begonnen werden. Da der Neubau durch eine Spezialfirma erfolgen muss übernimmt der Sportverein die kompletten Rückbauarbeiten wie Zäune, Banden und Abgrenzungen entfernen und den Abbau der Tribüne. Peter Dolpp rief dazu auf, dass sich möglichst viele Vereinsmitglieder an diesen Arbeitseinsätzen beteiligen, um hier rasch voran zu kommen. Für den Bau des Vereinsheimes kann derzeit noch kein Zeitplan erstellt werden, da Baumaßnahmen abhängig vom Neubau der Sporthalle sind.
Gabi May stellte zu Beginn ihres Berichtes fest, dass die Mitgliederzahl auch im vergangenen Jahr weitgehend stabil geblieben ist, auch wenn zum Stand 1.4. 2019 die 1000er – Marke leicht unterschritten wurde – ein Beweis, dass die Angebote des Vereines gut angenommen werden. Im Folgenden gab die Vorsitzende einen Einblick in die umfangreichen Aufgaben, die zu bewältigen sind, um überhaupt einen Sportbetrieb durchführen zu können. Dazu gehört die bestens funktionierende und stark frequentierte Geschäftsstelle, die mit Andrea Groß hervorragend besetzt ist. Im digitalen Zeitalter geht auch im Sportverein nichts mehr ohne einen EDV-Spezialisten, und diesen Part füllt mit großem Fachwissen und unermüdlichem Einsatz Wolfgang Wortmann als Vorstand Öffentlichkeitsarbeit aus. Nicht mehr aus dem Vorstandsteam wegzudenken ist mit Peter Dolpp der Fachmann für alles, was mit den zukünftigen Bautätigkeiten zu tun hat. Dabei müssen viele Sitzungs- und Besichtigungstermine wahrgenommen werden. Viel Arbeit verbirgt sich auch hinter dem Amt der Kassiererin Moni Jast, die seit zehn Jahren souverän und pflichtbewusst die Finanzen verwaltet . Gabi May dankte allen für die unkomplizierte tolle Teamarbeit, was dazu beiträgt, den Spaß am ehrenamtlichen Tun nicht zu verlieren. Dann ging die Vorsitzende noch auf die bevorstehenden Veränderungen durch Sportplatzbau und Hallenabriss ein und rief dazu auf, gerade in den schwierigen Zeiten zusammen zu halten und tatkräftig und motiviert die Zukunft des Sportvereines mitzugestalten.
Die Berichte der Abteilungsleiter Turnen, Tischtennis, Volleyball, Jugendfußball und Fußball wurden durch zahlreiche Bilder untermalt und zeigten die Vielfalt der Sportangebote des SV Lauchheim. Die Abteilung Tischtennis zeigte dabei historische Ausschnitte aus 50 Jahren Abteilungsgeschichte und überraschte zur Feier dieses Jubiläums mit der gerade errungenen Meisterschaft der 2. Mannschaft und dem Aufstieg in die Bezirksklasse.
Den Kassenbericht stellte die stellvertretende Kassiererin Carolin Wortmann vor und konnte dabei von einem erfreulichen positiven Jahresabschluss berichten. Der Überschuss aus dem Jahr 2018 soll als Grundstock für die Finanzierung des Vereinsheimneubaus dienen. Die Kassenprüfer bescheinigten wieder eine tadellose Buchhaltung, so dass der Entlastung des Vorstandes nichts im Wege stand. Die Entlastung wurde von Stadtrat Robert Jakob vorgenommen, der zunächst die Grüße von Frau Schnele überbrachte. In gute Tradition ging er auf die Zusammenarbeit von Verein und Stadtverwaltung ein und schilderte noch mal den langen Weg zu den jetzt getroffenen Entscheidungen für den Bau des Sportplatzes und dem Neubau einer Sport- und Veranstaltungshalle. Er bedankte sich ausdrücklich im Namen der Stadt für die hervorragende Arbeit, die der Sportverein zum Wohle der Bevölkerung Lauchheims leistet, und das für alle Altersgruppen, vom Kleinkind bis zum älteren Menschen, für die ganz sportlichen bis zu Menschen auch mit Handicap.
Zur Wahl stand dieses Jahr das Amt Öffentlichkeitsarbeit, für das sich Wolfgang Wortmann wieder zur Verfügung stellte und einstimmig gewählt wurde. Neu zu besetzen war das Amt der ersten Kassiererin. Dafür konnte die bisherige Stellvertreterin Carolin Wortmann gewonnen werden, und auch sie wurde einstimmig gewählt.
Anschließend wurden die Mitglieder mit 25, 40 und sogar 60 Jahren Mitgliedschaft mit Vereinsnadeln und Urkunde geehrt. Außerdem erhielten Monika Mayer für 25 Jahre Übungsleitertätigkeit, Claudia Gerstner für 10 Jahre Elferratspräsidentin, Monika Jast, Carmen Meier und Hartmut Grießl für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit Nadeln und Urkunden von Schwäbischem und Deutschem Turnerbund. Zur Überreichung dieser Auszeichnungen war Bernhard Elser als Vertreter der Verbände nach Lauchheim gekommen und zeigte sich beeindruckt vom vielfältigen Sportangebot und den Aktivitäten des SV Lauchheim.
#SVL
... mehr...weniger...

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung 2019 des Sportverein Lauchheim 1946 e.V. begrüßte die Vorsitzende Gabi May die zahlreich erschienenen Mitglieder sowie als Vertreter der Stadt für die erkrankte Bürgermeisterin Schnele Herrn Robert Jakob.
Nach dem stillen Gedenken an die im Jahr 2018 verstorbenen Sportkameraden stellte das Vorstandsmitglied Wolfgang Wortmann anhand von Folien den derzeitigen Planungsstand für das neue Vereinsheim vor. Vom Planungsbüro wurde dem Sportverein auf dem zu bebauenden Gelände der Standort zugewiesen und der Bauausschuss des SVL konnte der Stadt anhand der vorgegebenen Rahmenbedingungen bereits einen ersten Raumentwurf vorlegen. Bei der laufenden Spendenaktion über „Gut für die Ostalb“ sind bereits 60 % des anvisierten Betrages zur Finanzierung der Planung eingegangen.
Sportvorstand Peter Dolpp, direkter Ansprechpartner der Stadt in allen Fragen des Sportstättenbaus, konnte den interessierten Zuhörern Einzelheiten zum Neubau des Sportplatzes erläutern. Unmittelbar nach Abschluss der Spielrunde 18/19 soll mit den Arbeiten begonnen werden. Da der Neubau durch eine Spezialfirma erfolgen muss übernimmt der Sportverein die kompletten Rückbauarbeiten wie Zäune, Banden und Abgrenzungen entfernen und den Abbau der Tribüne. Peter Dolpp rief dazu auf, dass sich möglichst viele Vereinsmitglieder an diesen Arbeitseinsätzen beteiligen, um hier rasch voran zu kommen. Für den Bau des Vereinsheimes kann derzeit noch kein Zeitplan erstellt werden, da Baumaßnahmen abhängig vom Neubau der Sporthalle sind.
Gabi May stellte zu Beginn ihres Berichtes fest, dass die Mitgliederzahl auch im vergangenen Jahr weitgehend stabil geblieben ist, auch wenn zum Stand 1.4. 2019 die 1000er – Marke leicht unterschritten wurde – ein Beweis, dass die Angebote des Vereines gut angenommen werden. Im Folgenden gab die Vorsitzende einen Einblick in die umfangreichen Aufgaben, die zu bewältigen sind, um überhaupt einen Sportbetrieb durchführen zu können. Dazu gehört die bestens funktionierende und stark frequentierte Geschäftsstelle, die mit Andrea Groß hervorragend besetzt ist. Im digitalen Zeitalter geht auch im Sportverein nichts mehr ohne einen EDV-Spezialisten, und diesen Part füllt mit großem Fachwissen und unermüdlichem Einsatz Wolfgang Wortmann als Vorstand Öffentlichkeitsarbeit aus. Nicht mehr aus dem Vorstandsteam wegzudenken ist mit Peter Dolpp der Fachmann für alles, was mit den zukünftigen Bautätigkeiten zu tun hat. Dabei müssen viele Sitzungs- und Besichtigungstermine wahrgenommen werden. Viel Arbeit verbirgt sich auch hinter dem Amt der Kassiererin Moni Jast, die seit zehn Jahren souverän und pflichtbewusst die Finanzen verwaltet . Gabi May dankte allen für die unkomplizierte tolle Teamarbeit, was dazu beiträgt, den Spaß am ehrenamtlichen Tun nicht zu verlieren. Dann ging die Vorsitzende noch auf die bevorstehenden Veränderungen durch Sportplatzbau und Hallenabriss ein und rief dazu auf, gerade in den schwierigen Zeiten zusammen zu halten und tatkräftig und motiviert die Zukunft des Sportvereines mitzugestalten.
Die Berichte der Abteilungsleiter Turnen, Tischtennis, Volleyball, Jugendfußball und Fußball wurden durch zahlreiche Bilder untermalt und zeigten die Vielfalt der Sportangebote des SV Lauchheim. Die Abteilung Tischtennis zeigte dabei historische Ausschnitte aus 50 Jahren Abteilungsgeschichte und überraschte zur Feier dieses Jubiläums mit der gerade errungenen Meisterschaft der 2. Mannschaft und dem Aufstieg in die Bezirksklasse.
Den Kassenbericht stellte die stellvertretende Kassiererin Carolin Wortmann vor und konnte dabei von einem erfreulichen positiven Jahresabschluss berichten. Der Überschuss aus dem Jahr 2018 soll als Grundstock für die Finanzierung des Vereinsheimneubaus dienen. Die Kassenprüfer bescheinigten wieder eine tadellose Buchhaltung, so dass der Entlastung des Vorstandes nichts im Wege stand. Die Entlastung wurde von Stadtrat Robert Jakob vorgenommen, der zunächst die Grüße von Frau Schnele überbrachte. In gute Tradition ging er auf die Zusammenarbeit von Verein und Stadtverwaltung ein und schilderte noch mal den langen Weg zu den jetzt getroffenen Entscheidungen für den Bau des Sportplatzes und dem Neubau einer Sport- und Veranstaltungshalle. Er bedankte sich ausdrücklich im Namen der Stadt für die hervorragende Arbeit, die der Sportverein zum Wohle der Bevölkerung Lauchheims leistet, und das für alle Altersgruppen, vom Kleinkind bis zum älteren Menschen, für die ganz sportlichen bis zu Menschen auch mit Handicap.
Zur Wahl stand dieses Jahr das Amt Öffentlichkeitsarbeit, für das sich Wolfgang Wortmann wieder zur Verfügung stellte und einstimmig gewählt wurde. Neu zu besetzen war das Amt der ersten Kassiererin. Dafür konnte die bisherige Stellvertreterin Carolin Wortmann gewonnen werden, und auch sie wurde einstimmig gewählt. 
Anschließend wurden die Mitglieder mit 25, 40 und sogar 60 Jahren Mitgliedschaft mit Vereinsnadeln und Urkunde geehrt. Außerdem erhielten Monika Mayer für 25 Jahre Übungsleitertätigkeit, Claudia Gerstner für 10 Jahre Elferratspräsidentin,  Monika Jast, Carmen Meier  und Hartmut Grießl für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit Nadeln und Urkunden von Schwäbischem und Deutschem Turnerbund. Zur Überreichung dieser Auszeichnungen war Bernhard Elser als Vertreter der Verbände nach Lauchheim gekommen und zeigte sich beeindruckt vom vielfältigen Sportangebot und den Aktivitäten des SV Lauchheim.
#SVL
SV Lauchheim hat ein neues Foto hinzugefügt.
SV Lauchheim

20.06.2019

SVL Mitgliederversammlung 2019 - unsere geehrten Mitglieder ... mehr...weniger...

SVL Mitgliederversammlung 2019 - unsere geehrten Mitglieder

07.04.2019

Tag des Sports beim SVL am 6.4.2019

Der Tag des Sports beim Sportverein Lauchheim in der Alamann- bzw. Schulturnhalle war ein voller Erfolg mit einem tollen Programm!
Geboten wurde:
- Parcours in der Halle – ein vielseitiges Bewegungsangebot für Kinder ab 3 Jahren
- Geräteturnen spielerisch – für Kinder ab der 1. Klasse
- Kleiner Ball – großer Sport: Tischtennisschnuppertraining für Kinder ab 10 Jahren
- Gardetanz – Schnuppertraining
- Frauensport und Frauenfitness
- Volleyball für Kinder und Jugendliche und Erwachsene

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Organisatoren der Veranstaltung!
#SVL #Volleyball #Turnen #Tischtennis
... mehr...weniger...

02.03.2019

SVL rockt die Alamannenhalle
Selten war der Fasching so ausgelassen. Wenn Hollywood auf Lauchheim trifft, kocht die Stimmung bei den Narren über.

Ein Fasching mal ganz ohne Schunkler, Polonaise oder alten Schlagern. Wie das geht bewies der Sportverein Lauchheim und holte sich zu seinem närrischen Halligalli einfach eine Rockband dazu. Dem großen Publikum gefiel’s. Von der ersten Minute an ging es mit und ließ sich bis in die frühen Morgenstunden von der zwölfköpfige Coverrock-Formation „WildOne“ ordentlich einheizen.
Vor allem begeisterte der Faschingsball in der proppenvollen Alamannenhalle aber mit tollen Vorführungen und einem bunten Mix aus Gardetänzen, Show-Acts, Männerballett und Maskengruppen.
Passend zum Motto „Hollywood meets SVL“ machte sich der Elferrat gleich zu Beginn als George Clooney, Brat Pitt oder Julia Roberts auf der Bühne breit. Die „Tanzmäuse“ des Sportvereins beeindruckte das nur wenig. Zackig flogen die Beine und setzten in der Luft zum Spagat an. So wie auch bei den Tanzmariechen Apollonia und Marina oder später bei der Elferratsgarde. Mut zum Risiko bewiesen die vielen Mädchen beim Rope Skipping und demonstrierten einmal mehr, dass Seilhüfen auch mal anders geht. Ob die Idee für den Auftritt der Fußballer wohl beim Bierkönig auf Mallorca entstanden ist? Als „Flying Chics“ im roten Kostüm und knackigen Malle-Outfit, zeigten sie jedenfalls was verbeulte Männerbeine alles leisten können. Dabei machten sie der ehemaligen Prinzengarde beinahe Konkurrenz, die sich mit der “Maniacs Air“ dann doch lieber in Richtung Süden verabschiedete.
Beim Sportlerball in Lauchheim kaum mehr wegzudenken waren die Auftritte der befreundeten Narrenzunft Waldhausen. Großer Beifall war auch den „Western Dancers“ aus Westerhofen sicher, die als ausgewachsene Wikinger mit Schild und Streitaxt in die Halle einzogen. Und weil bei den Bettelsack-Narra Lauchheim viele beim Sportverein aktiv sind, ließen es sich die „Roten Funken“ und „Dominos“ nicht nehmen, auf der Bühne vorbeizuschauen. Richtig laut wurde es am Ende des unterhaltsamen Programms, als die Lauchfetzer das närrische Volk schließlich ganz von den Stühlen holten
#Fasching
... mehr...weniger...

mehr...
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

No upcoming events

mehr...