Facebook Posts

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
7 Tage
SV Lauchheim

SVL III - TTC Burgberg III 1:6
DJK Ellwangen - SVL I 4:9

Erste Mannschaft übernimmt erstmalig die Tabellenführung</b>
Das mit großer Spannung erwartete Duell zwischen den beiden topplatzierten Mannschaften der Liga ging überraschend deutlich an die "Mannschaft der Stunde" aus Lauchheim. Nach dem Einspielen stellten sich die Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging danach mit den ersten Matches wie folgt los. Beim 3:0 gegen Wettemann / T.Obele fanden Weiß / Ott von Anfang an die richtige Ausrichtung in ihrem Spiel und siegten souverän. Im Gegenzug fanden beim 0:3 gegen Maier / Bommersbach die Ellwanger Weiß /Dornseif von Anfang an kaum Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Mit nur einem Satzverlust gingen Bartelmäs / Oelgray gegen Abele / Kramer durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. Nach den anfänglichen Spielen gingen nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Bernhard Weiß war in der Partie gegen Michael Wettemann nicht zu stoppen und gewann ungefährdet mit 3:0. Da gab es nichts zu rütteln. Nicht ausreichend spielerische Mittel hatte wiederum derweil Bernd Weiß letztlich auf Lager, um Peter Maier final zu gefährden, somit stand es am Ende 0:3. Kurz später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:2 an den Tisch. Dem großen Kämpferherz seines Gegners Hariolf Abele musste Carsten Ott Tribut zollen, nachdem er die Partie trotz einer 2:0–Führung noch verlor. Die siegbringende Taktik fehlte Manfred Bartelmäs bei seiner 0:3-Niederlage gegen Stephan Bommersbach ab dem Start. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, stand es zu diesem Zeitpunkt 3:4. Thomas Oelgray wehrte eine 1:0 Satzführung von Tobias Obele ab und fuhr den Punkt für das Heimteam doch noch ein. Deutlich war die Drei-Satz-Pleite von Peter Dornseif gegen Jonathan Kramer. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 4:5 für die Gastgeber und das Spiel steuerte wie erwartet einem spannenden Finale entgegen. Mit einer Leistung der Extraklasse setze sich unerwartet - jedoch mehr als verdient - Peter Maier mit 3:1 gegen den seit zwei Jahren ungeschlagenen Topspieler der Ellwanger B.Weiß durch und euphorisierte die ganze Truppe. 2:3 endete parallel das Einzel zwischen Bernd Weiß und Michael Wettemann aus Sicht der Heimmannschaft, so dass am Ende der Zähler auf das Konto der Gäste ging. Lange dagegenhalten konnte danach Carsten Ott beim 2:3 gegen Stephan Bommersbach, ehe die Erfahrung und Nervenstärke am Schluss den Unterschied ausmachte. Auch rückblickend war es eine wirklich spannende Partie. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 4:8. Beim 3:0 von H.Abele gegen Manfred Bartelmäs blieb Bartelmäs ohne den Hauch einer Chance und mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg der Gastmannschaft damit final eingetütet. Erstmalig schafft der SVL dadurch den Sprung an die Tabellenspitze der Bezirksliga! Schlechter erging es jedoch der dritten Mannschaft. Mit nur drei von vier Spielern angereist war das Unterfangen Punktgewinn bei den Gästen nahezu unmöglich. M.Salvasohn schaffte als einzigster Lauchheimer einen Punktgewinn zur deutlichen 1:6 Niederlage. Für die erste Mannschaft geht es nun gegen den Tabellendritten kommende Woche in Waldhausen um die Verteidigung der eroberten Spitzposition.

#SVL #tischtennis
... mehr...weniger...

2 Wochen
SV Lauchheim

Neue Corona-Regelungen für das Turnen!!!

Ab sofort bis zu den Weihnachtsferien gilt:

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Zahlen im Ostalbkreis sowie speziell an
den Lauchheimer Schulen und Kindergärten werden bis zu den Weihnachtsferien folgende
Übungsstunden des SV Lauchheim ausgesetzt :
Montag: Eltern-Kind und Kinderturnen 16:15-18:15 Uhr
Montagsturnerinnen um 20:00-21:00 Uhr
Mittwochs: Bubenturnen 16:00-18:00 Uhr

Leider lässt die derzeitige Situation keine alternativen Lösungen zu...

#SVL #Turnen
... mehr...weniger...

2 Wochen
SV Lauchheim

SVL Hauptversammlung 2021
Keine Austritte trotz Lockdown. Wie der Verein bisher durch die Corona-Krise gekommen ist.
Lauchheim. Mit zwei positiven Mitteilungen überraschte Gabriele May bei der Hauptversammlung des Sportvereins Lauchheim im Landgasthaus Thamasett: „Niemand ist aus dem Verein ausgetreten.“ Und: „Im Bereich Kinder und Jugendliche konnten wir einen starken Zulauf verzeichnen.“ Die Vorsitzende im Bereich „Vereinsentwicklung“ blickte zurück auf das Jahr 2020: Die coronabedingten Umstände hätten sogar zu mehr Arbeit geführt und die Geschäftsstelle mit Andrea Groß sei voll ausgelastet gewesen.
Die Jahresberichte der einzelnen Abteilungen gab es in Schriftform zum Nachlesen auf den Tischen. Was beim SVL Trend ist, wurde gesondert genannt. May freut sich über ein junges Trainerteam beim Mädchenturnen. Wie beim Bubenturnen stießen die Gruppen bereits an die Kapazitätsgrenzen. Dabei gelte es, seit dem Abriss der Alamannenhalle näher zusammen zu rücken. „Die Belegung der Schulturnhalle ist im Winter sehr angespannt“, so May.
Mit der Eröffnung des „Bären“ als „Haus der Vereine“ im Oktober 2020 habe der SV wieder eine Vereinsgaststätte. „Sie wird toll angenommen. Der Bedarf ist da. Stammtische bilden sich wieder und auch immer mehr Gruppen fragen an.“ May stellte aber klar: „Damit die Bewirtung gewährleistet bleibt, brauchen wir viele freiwilligen Helfer.“
Förderverein Gaststätte
Um sich im Verein einzubringen, wurden an diesem Abend gleich mehrere Möglichkeiten geboten. Auf einem Flip-Chart war von einem „Bärendienst“ die Rede, ein „Förderverein Gaststätte“ wurde gegründet und Listen mit der Überschrift „Stellenbörse“ luden zum Mitwirken in Ehrenämtern ein.
Gabriele May zählt mit Peter Dolpp sowie Carolin und Wolfgang Wortmann zur Viererspitze des Sportvereins Lauchheim. „Unser Team ist aber durchaus noch ausbaufähig“, forderte May. Spontan erklärte sich Eric Schönherr, ein junger Fußballer zum Schriftführer bereit.
Neues Vereinsheim geplant
Wolfgang Wortmann berichtete in Vertretung des erkrankten Peter Dolpp über den geplanten Bau eines neuen Vereinsheims. „Am 11. Mai 2021 haben wir die Baugenehmigung erhalten. Im August war Notartermin. Inzwischen ist der Bauplatz neben der neuen Mehrzweckhalle vermessen.“ Noch stecke man in der Planung. „Eventuell wollen wir aber bereits in diesem Jahr mit der Bodenplatte beginnen.“
270 000 Euro seien die errechneten Kosten, dazu müsse ein großer Anteil an Eigenleistungen erbracht werden. Wortmann versicherte aber: „Es ist alles darstellbar und wir übernehmen uns damit nicht.“
Die Zahlen im Vereinsjahr 2020 wusste die Kassenführerin Carolin Wortmann. „Wir sind insgesamt sehr gut durch die Corona-Zeit gekommen“, sagte sie. Kassenprüfer Hartmut Grießl empfahl die Entlastung der Vorstandschaft, die per Handzeichen einstimmig erfolgte.
Wie ein 75-jähriges Vereinsbestehen über ein ganzes Jahr hinweg gefeiert werden kann, habe viele Menschen beeindruckt. Eine Sonderausstellung im Torturm-Museum ist am 7. November zum letzten Mal zu sehen. Schöne Erinnerungen bleiben auf einem Bildkalender, der nun käuflich erworben werden kann. Noch bis 22. April 2022 sollen die Feierlichkeiten weitergehen.
Dazu Bürgermeisterin Andrea Schnele: „Ich denke aber, wir schaffen es rechtzeitig, bis Ende April die Mehrzweckhalle fertigzustellen.“
Ehrungen
Ehrungen gab es am Ende der Jahreshauptversammlung für langjährige Mitglieder und verdiente Übungsleiter. Gabriele May erhielt für 17 Jahre aktive Mitgliedschaft in der SVL-Vorstandschaft eine Sonderehrung mit silberner Ehrennadel vom Sportkreis-Vorsitzenden Manfred Pawlita.
Die Vereinsgaststätte wird toll angenommen.“
Gabriele May, Vorsitzende Vereinsentwicklung
#SVL
... mehr...weniger...

SVL Hauptversammlung 2021
Keine Austritte trotz Lockdown. Wie der Verein bisher durch die Corona-Krise gekommen ist.
Lauchheim. Mit zwei positiven Mitteilungen überraschte Gabriele May bei der Hauptversammlung des Sportvereins Lauchheim im Landgasthaus Thamasett: „Niemand ist aus dem Verein ausgetreten.“ Und: „Im Bereich Kinder und Jugendliche konnten wir einen starken Zulauf verzeichnen.“ Die Vorsitzende im Bereich „Vereinsentwicklung“ blickte zurück auf das Jahr 2020: Die coronabedingten Umstände hätten sogar zu mehr Arbeit geführt und die Geschäftsstelle mit Andrea Groß sei voll ausgelastet gewesen.
Die Jahresberichte der einzelnen Abteilungen gab es in Schriftform zum Nachlesen auf den Tischen. Was beim SVL Trend ist, wurde gesondert genannt. May freut sich über ein junges Trainerteam beim Mädchenturnen. Wie beim Bubenturnen stießen die Gruppen bereits an die Kapazitätsgrenzen. Dabei gelte es, seit dem Abriss der Alamannenhalle näher zusammen zu rücken. „Die Belegung der Schulturnhalle ist im Winter sehr angespannt“, so May.
Mit der Eröffnung des „Bären“ als „Haus der Vereine“ im Oktober 2020 habe der SV wieder eine Vereinsgaststätte. „Sie wird toll angenommen. Der Bedarf ist da. Stammtische bilden sich wieder und auch immer mehr Gruppen fragen an.“ May stellte aber klar: „Damit die Bewirtung gewährleistet bleibt, brauchen wir viele freiwilligen Helfer.“
Förderverein Gaststätte
Um sich im Verein einzubringen, wurden an diesem Abend gleich mehrere Möglichkeiten geboten. Auf einem Flip-Chart war von einem „Bärendienst“ die Rede, ein „Förderverein Gaststätte“ wurde gegründet und Listen mit der Überschrift „Stellenbörse“ luden zum Mitwirken in Ehrenämtern ein.
Gabriele May zählt mit Peter Dolpp sowie Carolin und Wolfgang Wortmann zur Viererspitze des Sportvereins Lauchheim. „Unser Team ist aber durchaus noch ausbaufähig“, forderte May. Spontan erklärte sich Eric Schönherr, ein junger Fußballer zum Schriftführer bereit.
Neues Vereinsheim geplant
Wolfgang Wortmann berichtete in Vertretung des erkrankten Peter Dolpp über den geplanten Bau eines neuen Vereinsheims. „Am 11. Mai 2021 haben wir die Baugenehmigung erhalten. Im August war Notartermin. Inzwischen ist der Bauplatz neben der neuen Mehrzweckhalle vermessen.“ Noch stecke man in der Planung. „Eventuell wollen wir aber bereits in diesem Jahr mit der Bodenplatte beginnen.“
270 000 Euro seien die errechneten Kosten, dazu müsse ein großer Anteil an Eigenleistungen erbracht werden. Wortmann versicherte aber: „Es ist alles darstellbar und wir übernehmen uns damit nicht.“
Die Zahlen im Vereinsjahr 2020 wusste die Kassenführerin Carolin Wortmann. „Wir sind insgesamt sehr gut durch die Corona-Zeit gekommen“, sagte sie. Kassenprüfer Hartmut Grießl empfahl die Entlastung der Vorstandschaft, die per Handzeichen einstimmig erfolgte.
Wie ein 75-jähriges Vereinsbestehen über ein ganzes Jahr hinweg gefeiert werden kann, habe viele Menschen beeindruckt. Eine Sonderausstellung im Torturm-Museum ist am 7. November zum letzten Mal zu sehen. Schöne Erinnerungen bleiben auf einem Bildkalender, der nun käuflich erworben werden kann. Noch bis 22. April 2022 sollen die Feierlichkeiten weitergehen.
Dazu Bürgermeisterin Andrea Schnele: „Ich denke aber, wir schaffen es rechtzeitig, bis Ende April die Mehrzweckhalle fertigzustellen.“
Ehrungen
Ehrungen gab es am Ende der Jahreshauptversammlung für langjährige Mitglieder und verdiente Übungsleiter. Gabriele May erhielt für 17 Jahre aktive Mitgliedschaft in der SVL-Vorstandschaft eine Sonderehrung mit silberner Ehrennadel vom Sportkreis-Vorsitzenden Manfred Pawlita.
Die Vereinsgaststätte wird toll angenommen.“
Gabriele May, Vorsitzende Vereinsentwicklung
#SVL
3 Wochen
SV Lauchheim

TTV Victoria Härtsfeld '08 - SVL I 2:9
SVL dominiert Tabellenletzten

Beim Auswärtsspiel stellten die Gastgeber vom Härtsfeld den gut aufgelegten SVL vor keine allzu großen Herausforderungen. Von Beginn an ließen die Lauchheimer keine Zweifel daran, wer die zwei Punkte ins Kontor buchen darf. In den Doppeln legten das ungeschlagene Duo Maier/Bommersbach mit einem klaren 3:0 Erfolg vor, gefolgt von einem am Ende doch souveränen 3:1 Erfolg von Abele/Schellig. Wettemann/Beck fehlte jedoch die nötige Durchschlagskraft für einen Sieg gegen das Härtsfelder Einser-Doppel. Im vorderen Paarkreuz gab sich Peter Maier erneut keine Blöße und siegte ungefährdet mit 3:0. Erkältungsbedingt etwas geschwächt musste M.Wettemann nach kräftezehrenden fünf Sätzen am Ende doch noch dem Gegner gratulieren. Im Anschluss setzte der SVL zu einem Lauf an, der bis zum Spielende reichen sollte. S.Bommersbach und H.Abele machten keine gefangene und siegten beide mit 3:1 zur 5:2 Führung. Motiviert davon setzten die zwei Ersatzkräfte F.Beck und L.Schellig die gute Serie fort und siegten ebenfalls mit 3:1 und 3:0 Sätzen deutlich. Die Partie war natürlich zu diesem Zeitpunkt schon entschieden und P.Maier und M.Wettemann vollendeten das Match gewohnt souverän. Mit dem nun fünften Sieg aus dem sechsten Spiel bleibt die Mannschaft Tabellenvize und ist weiter gut im Rennen um eine vordere Platzierung. Am kommenden Samstag ist man daher auch klarer Favorit beim Heimspiel gegen den SC Hermaringen.

#SVL #Tischtennis
... mehr...weniger...

3 Wochen
SV Lauchheim

HSB Heidenheim - SVL III 4:6
SVL I - VFL Gerstetten 9:4

SVL gewinnt doppelt und klettert weiter die Tabellen hoch

Die dritte Mannschaft legte nach dem unglücklichen Unentschieden aus der Vorwoche eine Schippe drauf und siegte knapp mit 6:4 beim Heidenheimer Sportbund. In den Doppeln konnten Rühle/Danner punkten und durch die Einzel von Salvasohn und Rühle gleich mit 3:1 in Führung gehen. Nach zwei knappen Niederlagen von Danner und Michel zum zwischenzeitlichen 3:3, lag es abermals an Rühle und Salvasohn das Spiel in Richtung Sieg zu drehen. Diandra Danner setzte mit einem 3:2 Erfolg den Schlusspunkt zum 6:4. Für die dritte Mannschaft geht es damit hoch auf Tabellenrang 4.
Im Spiel der Herren Bezirksliga vor gut 20 Zuschauern traf die Mannschaft des SV Lauchheim am vergangenen Samstag im 5. Saisonspiel auf die Mannschaft des VfL Gerstetten. Der SVL holte bei ihrem 9:4-Erfolg nach nur knapp 2 Stunden relativ sicher zwei weitere Zähler und klettert damit auf den zweiten Tabellenrang. Garant für diesen Heimspielsieg war Peter Maier, der in beiden Einzeln und im Doppel ungeschlagen blieb. Den Siegpunkt fixierte Hariolf Abele. Los ging es mit den Eröffnungsdoppeln. Beim 3:0 gegen Baur / Zopp fanden Maier / Bommersbach von Anfang an die richtige Ausrichtung in ihrem Spiel. Beim wenig später folgenden 3:1-Sieg gegen Pusch / Härer hatten Wettemann / Obele nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Mit nur einem Satzverlust gingen Abele / Beck gegen Danzer / Glombik durchs Ziel, denn die Partie endete mit einem 3:1-Erfolg.
Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete derweil 3:0. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Peter Maier gelang es, Werner Härer im Einzel deutlich auf Distanz zu halten – das Match endete schließlich mit einem 3:0-Erfolg. 1:3 hieß es am Schluss des nächsten Spiels, als Michael Wettemann und Christian Pusch am Tisch die Klingen kreuzten. Dieser Ausgang kann als durchaus knapp, aber nicht unverdient beschrieben werden. Wenig später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an der Reihe. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Stephan Bommersbach bei seinem 3:1 gegen Paul Danzer doch überlegen. Bei seiner 1:3-Niederlage gegen Andre Baur konnte Hariolf Abele anschließend den Punkt für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, stand es zu diesem Zeitpunkt 5:2. Bis in den Fünften ging die Partie zwischen Gregor Obele und Sascha Glombik, die Gregor Obele letztendlich mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Beim folgenden 0:3 gegen Dominic Zopp fand jedoch Florian Beck von Anfang an keine Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Peter Maier machte hingegen mit Christian Pusch beim 3:0 kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. Nach anfänglichem Satzrückstand konnte Michael Wettemann die Partie gegen Werner Härer noch in vier Sätzen, also mit 3:1 für sich entscheiden. Eine kleine Chance gab es durchaus, als Stephan Bommersbach am Nebentisch
anschließend das Match mit 1:3 gegen Andre Baur abgab. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 8:4. Kurzen Prozess machte derweil wiederum Hariolf Abele beim 3:0 mit Paul Danzer bei einem nie gefährdeten Sieg. Der 9:4-Heimsieg war somit unter Dach und Fach. Nach diesem Sieg geht es nun im nächsten Spiel am 13.11.2021 gegen den TTC Victoria Härtsfeld 08. Die dritte Mannschaft empfängt die DJK Ellwangen III.

#SVL #Tischtennis
... mehr...weniger...

mehr...
75 Jahre SVL Online-Ausstellung und Kalender 2022

Nach der erfolgreichen Sonderausstellung „75 Jahre SV Lauchheim" im Tormuseum Lauchheim, kann die Ausstellung mit den 8 Themenbereiche Chronik, Fasching, Fußball,
Sportstätten, Tischtennis, Turnen, Volleyball und „Weitere Sportarten“ nun virtuell zu Hause nachempfunden werden.
Dazu scannen Sie einfach mit Ihrem Smartphone den untenstehenden QR-Code.
Und nun viel Spaß beim Rundgang durch 75 Jahre SVL-Sportgeschichte!

Zum Jubiläumsjahr haben wir auch einen schönen Kalender '75 Jahre - Der Sportverein im Wandel der Zeit' herausgegeben.
Er kann zum Preis von 18 € in der Geschäftsstelle, im Bären oder im Rathaus erworben werden
  

Neue Corona-Regelungen im Turnen !!!ab sofort bis zu den Weihnachtsferien

Achtung ! Achtung !
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Zahlen im Ostalbkreis sowie speziell an
den Lauchheimer Schulen und Kindergärten werden bis zu den Weihnachtsferien folgende
Übungsstunden des SV Lauchheim ausgesetzt :
Montag: Eltern-Kind und Kinderturnen 16:15-18:15 Uhr
Montagsturnerinnen um 20:00-21:00 Uhr

Mittwochs: Bubenturnen 16:00-18:00 Uhr
Leider lässt die derzeitige Situation keine alternativen Lösungen zu...